Alle

  • Alle

    Gustl Faschang, 23.7.2017: 27.7.:Dotreffen / 24.7.:FPÖVP 2.0

    Liebe Leute!
    +++++++++1) 27.7.: DONNERSTAGSTREFFEN
    +++++++++2) 24.7: FPÖVP 2.0
    ——————————————————–
    +++++++++1) 27.7..: DONNERSTAGSTREFFEN
    Das nächste Donnerstagstreffen findet am 27.7.2017 im Käuzchen (Ecke Neustiftgasse/Gardegasse) ab 19Uhr statt.
    .
    +++++++++2) 24.7: FPÖVP 2.0
    Der Pessimismus, dass die Wahl schon verloren und die FPÖ nachher in der Regierung ist, muss nicht geteilt werden. Schließlich können wir wie bei der Verhinderung von FPÖ-Hofer als Bundespräsident wieder alle dazu beitragen, dass es nicht so kommt. Und wie wir […]

    Weiterlesen...

  • Alle

    Maria Mayrhofer (#aufstehn), 24.7.2017: Nur so bleiben wir unabhängig

    Denkst du dir auch manchmal „gibt’s ja nicht!“ oder „so schlimm!“ wenn du die Zeitung aufschlägst? Mir geht es oft so. Und dann frag‘ ich mich: Was kann ich schon ändern?

    Die Antwort ist: viel – und zwar gemeinsam mit anderen! Genau das haben wir in den vergangenen zwei Jahren bewiesen. So sind wir zu einer Community von über 46.000 Engagierten angewachsen, die sich zusammen für Chancengleichheit, soziale und ökonomische Fairness und ein gutes […]

    Weiterlesen...

  • Alle

    GLB, 19.7.2017: GLB/Pensionskassen/Verluste/Umlagensystem

    Pressedienst der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB), Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien – Telefon +43 664 6145012 oder +43 1 53444 39490 – Mail office@glb.at – Web www.glb.at – Ausgabe vom 19. Juli 2017
    Pensionsfinanzierung über den Kapitalmarkt funktioniert nicht
    GLB für Überführung von Pensionskassen in das Umlagesystem
    Als Schuss ins eigene Knie der Betroffenen hat sich die Pensionsvorsorge via Pensionskassen erwiesen konstatiert Josef Stingl, Bundesvorsitzender der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB). […]

    Weiterlesen...

  • Alle

    Aktive Arbeitslose, 18.7.2017: Jetzt Überwachungspaket verhindern! Uns bleiben nur mehr fünf Wochen

    Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer, liebes Fördermitglied!

    Am Montag vergangener Woche hat die Bundesregierung weitere Details des geplanten Überwachungspakets präsentiert. Sie sind noch viel schlimmer ausgefallen als wir befürchtet haben. Diese beispiellose Einschränkung unserer Freiheitsrechte soll im Sommerloch an der Öffentlichkeit vorbeigeschwindelt werden. Aber das wird nicht gelingen! Auf www.überwachungspaket.at kannst du jetzt deiner Stimme Gehör verschaffen und ganz einfach am parlamentarischen Begutachtungsprozess teilnehmen. Mehr […]

    Weiterlesen...

  • Alle

    Ramah Kudaimi, US Campaign for Palestinian Rights, 18.7.2017: Do you see Gaza? Take action now

    Since we marked 10 years of Israel’s brutal siege on Gaza less than 2 weeks ago, the situation for Palestinians there has deteriorated immensely. Israel has further cut Gaza’s electricity supply so that now more than 2 million people there only have access to around 2-3 hours of electricity per day. This lack of electricity means health, water, and sewage treatment systems are functioning even less than their […]

    Weiterlesen...

  • Alle

    „Maria Mayrhofer (#aufstehn), 17.7.2017: So viel Engagement gegen Hass im Netz! Bist du dabei

    Es war ein fulminanter Start! Zeitgleich mit der ORF-Sendung „Thema Spezial“ zu Hass im Netz starteten wir vergangene Woche unsere neue Initiative: #solidaritystorm – unsere Allianz für Zivilcourage im Netz!*
    Auf www.solidaritystorm.at engagieren sich seitdem schon tausende Menschen für ein positives Miteinander im Internet. In einer eigenen Facebook-Gruppe verbünden sich außerdem hunderte UserInnen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.
    Werde auch du Teil unserer Allianz für Zivilcourage […]

    Weiterlesen...

  • Alle

    M.Namazie14.7.2017: East London mosque has filed formal complaint about CEMB to Pride

    East London mosque has filed a f ormal complaint regarding the Council of Ex-Muslims of Britain’s presence in Pride in London and stated that our placards, including “East London mosque incites murder of LGBT” were “inciting hatred against Muslims” and that the mosque had a “track record for challenging homophobia in East London”.
    In fact, though, the very reason CEMB was at Pride […]

    Weiterlesen...

  • Alle

    M. Namzie 12.7.2017: Out and Proud – #IWant2BFree

    Dear friend
    EX-MUSLIMS OUT AND PROUD IN PRIDE LONDON
    CEMB was at Pride London in full force on 8 July highlighting the plight of LGBT in countries under Islamic rule where it is punishable with the death penalty, with topless activists body-painted by the award-winning Victoria Gugenheim.
    The march went ahead as planned, though police initially tried to remove placards with the slogan “Allah is Gay” because of […]

    Weiterlesen...

  • Alle

    auo, 12.7.2017, G20, Polizei und Anti-G20: Österreich: Asthma und Epilepsie?

    Österreich: Asthma und Epilepsie?
    Daß es „österreichische Polizei“ war, wie sie zunächst in einem Bericht eines Korrespondenten von Global Project genannt wurde (1), die am frühen Morgen des 7. Juli brutal auf friedliche DemonstrantInnen losging (2) , wurde am 9. Juli auch vom Hamburger Ermittlungsausschuß in einer Pressemitteilung an die Öffentlichkeit gebracht und es wird präzisiert, daß es sich dabei um die WEGA gehandelt hat – […]

    Weiterlesen...

  • Alle

    Hermann Dworczak, 11.2017: HAMBURG G 20 SUMMIT – BALANCESSHEET OF THE COUNTERACTIVITIES/ PROTESTS (5th and last report- the other reports are in German)

    It is impossible that one person can make  a „comprehensive balanceshheet“ of  the protests  in Hamburg. The following lines are my -humble- contriibution TO such a – necessary- comprehensive balancesheet.
    The German government and the senat in Hamburg (mainly SPD)  had done everything to minimalize the protests against the  G 20 summit : many buerocratic restrictions (f.e. for protestcamps),  cancelling of buses , forced „holidays“, appeal […]

    Weiterlesen...

  • Alle

    Maria Mayrhofer (#aufstehn), 10.7.2017: Hass im Netz: Wir brauchen dich!

    „Geh zurück in den Keller und lass dich dort….”. Das ist eine von vielen Hassbotschaften, die Natascha Kampusch im Internet bekommen hat.*
    Ein Hass, der keineswegs nur bekannte Persönlichkeiten trifft. So wie Natascha Kampusch geht es vielen Menschen in Österreich. Der Politikerin, dem Moderator, der Lehrerin oder dem Schüler von nebenan. Immer mehr Menschen sind von Hass im Netz betroffen, viele leiden unter den Folgen. Er […]

    Weiterlesen...

  • Alle

    Hermann Dworczak, 10.7.2017: HAMBURG G 20: ZUR BILANZ DER GEGENAKTIVITÄTEN (5. und letzter Bericht)

    Es ich unmöglich, daß ein einzelner eine „Gesamtbilanz“ der Gegenaktivitäten in Hamburg macht. Meine Zeilen sind ein -bescheidener- Beitrag ZU solch einer -notwendigen- umfassenden Bilanz.
    Die deutsche Regierung und der SPD-geführte Senat in Hamburg hatten alles unternommen, um die Proteste gegen den G 20 Gipfel („Gipfel der Gier“) möglichst klein zu halten: eine Unmenge an „Auflagen“ (z.B für Protestcamps), Schikanen, Abdrehen von Buslinien, Zwangsurlaube, Aufforderung an […]

    Weiterlesen...

  • Alle

    A. Holberg, 10.7.2017: ,,Zu den „G-20 – Protesten“

    Ob die vielfältigen friedliche Proteste gegen das Treffen der Herrn dieser Welt etwas,  und wenn was, gebracht haben, ist noch unklar. Das G2-Treffen konnten sie natürlich nicht verhindern, und das war auch weder nötig noch ihr Ziel. Ob ihre Kritik an einzelnen Punkten oder am  Ganzen der imperialistische kapitalistischen Weltordnung, um deren weitere möglichst reibungslose Organisierung es beim Gipfel ging, bisher noch nicht darum Wissende […]

    Weiterlesen...

  • Alle

    Hermann Dworczak, 4. Bericht, 8.7.2017: HAMBURG: 76 000 AUF DER STRASSE GEGEN G 20 (76 OOO protest against G 20 sumit)

    Bericht

    Während der offizielle Gipfel mit einem unverbindlichem Wischi-Waschi-Text endete, gingen heute Samstag 8.Juli -genau gezählte- 76 000 Menschen gegen den G 20 Gipfel („Gipfel des Grauens“) auf die Straße.
    Ein kilometerlanger Protestzug zog sich durch die Stadt: an der Spitze ein starker kurdischer Block, viele Frauenorganisationen, Gewerkschafter (u.a. Verdi, IG Metall, GEW), Friedensinitiativen, Attac und, und, und. Auch Autonome- Konfrontationen bleiben-im Gegensatz zur Nacht von  […]

    Weiterlesen...

  • Alle

    aou, 7.7.2017: Österreichische Polizei prügelt in Hamburg auf Demonstranten ein!

    Der Hamburgberichterstatter der  um Venedig und Padua beheimateten einflußreichen Organisation Global Project (1) berichtet auf Radio Onda d´Urto (2) über das Vorgehen einer Prügelbande aus Österreich.
    Der Blaue Block, ein wesentlich aus Hamburger Kollektiven zusammengesetzter  internationalistischer Block (einer von vieren mit unterschiedlichen Farben) hatte sich am 7. Juli sehr zeitig um ½ 6 vom einzig noch autorisierten Camp in Hamburg auf den Weg gemacht, Richtung Autobahn. […]

    Weiterlesen...