The Voice Jena: [VIDEO] Dt/Eng: Einladung zur Anhörung im Asylverfahren von Mohsen Hossaini, ein afghanischer Flüchtling mit Wohnsitz in Bad Sulza, Thüringen

[VIDEO in Farsi/Persisch]

Deutsch: Solidarität mit Mohsen Hossaini bei der Gerichtsanhörung in Meiningen

http://thevoiceforum.org/node/4379

English:

Solidarity with Mohsen Hossaini on Court hearing in Meiningen

Foto: http://thevoiceforum.org/node/4380

Solidarität mit Mohsen Hossaini bei der Gerichtsanhörung in Meiningen

Einladung zur Anhörung im Asylverfahren von Mohsen Hossaini, ein afghanischer Flüchtling mit Wohnsitz in Bad Sulza, Thüringen

Mittwoch, 5. Juli 2017, 10.30 Uhr

Gericht Meiningen, Lindenallee 15, Raum A 0202

Mohsen Hossaini ist Organisator und koordinierender Aktivist der Flüchtlingsgemeinschaft Jena http://thevoiceforum.org/node/4378

Zum politischen Engagement Mohsen Hossainis verweisen wir auf die Presseankündigung der zusammen mit Mohsen Hossaini koordinierten Demonstration gegen Abschiebung mit anschließender Diskussion über die Situation in Afghanistan (Sicherheit, Verfolgung, Frauenrechte und auch über die discriminationen der Hazara) „Demo gegen Abschiebungen“ – http://m.otz.de/web/mobil/jena/detail/-/specific/Demo-gegen-Abschiebunge

Mohsen Hossaini ist 22 Jahre alt und kam nach Deutschland, weil er aufgrund seiner Zugehörigkeit zu den Hazara in Afghanistan politische und religiöse Verfolgung in Form von systematischer Diskriminierung und ethnischen Säuberungen fürchten musste. Die Hazara sind eine schiitische Minderheit in Afghanistan, die in Afghanistan schon lange verfolgt und diskriminiert werden.

Die Furcht vor Verfolgung gründet aber auch in seiner Zwangsrekrutierung zur iranischen Armee am 01.12.2014, mit dem Ziel, dass er als Soldat im syrischen Bürgerkrieg den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad in Syrien unterstützen sollte. Seine Kollegen, denen es gelungen war, aus Syrien zu entkommen und nach Afghanistan zurückzukehren wurden dort verfolgt und inhaftiert.

Er entkam auch aus dem Iran und floh, um Sicherheit und Schutz zu suchen, nach Deutschland. Er wollte nicht länger ein Komplize in den Kriegsverbrechen sein, die in Syrien begangen werden und die sich genauso gegen Zivilisten richten, die als Kriegsfeinde der Iraner und Syrer betrachtet werden, ein Umstand, der zu seinem frühen Tod hätte führen können. Aufgrund seiner Furcht vor Verfolgung kann er nicht zurück nach Afghanistan.

Wir machen uns Sorgen wegen seines Asylantrags, der am 22.08.2016 in einem Interview des Bundesamts für Flucht und Migration aufgenommen worden war. Dieser wurde am 10.10.2016 abgelehnt.

Wir appellieren an das Gericht, den illegalen Krieg der erzwungenen Rekrutierungen Afghanischer Flüchtlinge für den Bürgerkrieg in Syrien genauesten zu untersuchen!

Wir verlangen, dass er die Bedrohungen durch Verfolgung hinter sich lassen kann. Es soll ihm internationaler Schutz in Deutschland gewährt werden in Übereinstimmung mit der internationalen Menschenrechtsabkommen und der Genfer Konvention.

Bitte berücksichtigen Sie, dass sich Afghanistan in kompletter Anarchie befindet, wo es keine Sicherheit für das Leben gibt, wie die Bombardierung der deutschen Botschaft jüngst bewiesen hat.

Wir erwarten eine positive Gerichtsanhörung!

Koordination:

Davoud Hosseini, Tel. 0157 1060908

Mohsen Hossaini: Tel. 01578 0741333

Das Jenaer Netzwerk der Flüchtlingsgemeinschaft und The VOICE Refugee Forum Schillergäßchen 5, 07745 Jena. Email:

thevoicerefugeefourm@riseup.net. http://thevoiceforum.org

Please Donation // Bitte Spende:

English:

The VOICE Refugee Forum is an independent community network of refugee political activists who are fighting for the respect of our human rights in equality, freedom and human dignity:

Deportation is criminal! We Fight to stop it!!

We unite against Deportation and Social Exclusion to break the isolation culture of lager control of refugees and by detention or imprisonment, by racism and discrimination in  Germany.

We stand for organized refugee grass root resistance and campaigns against the oppression and the repression of the refugee communities, including the fight against colonial injustice in Germany and Europe

For the basic existence of life, in human dignity and For Freedom of Movement

Donation for refugee community campaign to end the deportation and social exclusion in Germany  http://thevoiceforum.org/node/3913

Deutsch:

The VOICE Refugee Forum ist ein unabhängiges Community-Netzwerk von politischen Flüchtlingsaktivist_innen, die für die Wahrung ihrer Menschenrechte in Gleichheit und Freiheit sowie für ihre Menschenwürde

kämpfen:

Abschiebungen sind Verbrechen! Wir kämpfen, um diese Praxis zu beenden!

Wir stehen vereint gegen Abschiebung und soziale Ausgrenzung, um die Kultur der Isolation, des Rassismus und der Diskriminierung durch die Kontrolle von Flüchtlingen in Lagern, durch Abschiebungen und Inhaftierungen in Deutschland zu durchbrechen.

Wir stehen für organisierten Graswurzel-Widerstand und Kampagnen gegen die Unterdrückung unserer Flüchtlingsgemeinschaften und für den Kampf gegen die koloniale Ungerechtigkeit in Deutschland und Europa .

Für ein Leben in Menschenwürde, für Bewegungsfreiheit

Spenden für die Kampagnen der Flüchtlingscommunity zur Beendigung vonAbschiebungen und sozialer Ausgrenzung

http://thevoiceforum.org/node/3915

Thank you all!

In solidarity,

The VOICE Refugee Forum

Donation Account:

Förderverein The VOICE e.V.

Sparkasse Göttingen

Kontonummer: 127829

BLZ: 260 500 01

IBAN: DE97 2605 0001 0000 1278 29

BIC: NOLADE21GOE

Reward 2015: The VOICE Refugee Forum – The refugee political resources in Germany http://thevoiceforum.org/node/3904

Belohnung 2015: The VOICE Refugee Forum – Die politischen Ressourcen der Flüchtlinge in Deutschland http://thevoiceforum.org/node/3905

_______________________________________________

Thevoicejena mailing list

Thevoicejena@lists.idash.org

https://lists.idash.org/cgi-bin/mailman/listinfo/thevoicejena