Gerhard Kohlmaier: Newsletter der Steuerinitiative 2017/3

Liebe politisch Interessierte!

Der Wahlkampf hat längst begonnen. Aus diesem Grunde habe ich auf der Webseite der Steuerini (www.steuerini.at) einen eigenen Bereich zur Nationalratswahl 2017 eingerichtet.
In den letzten Wochen habe ich mich bemüht, die Steuervorstellungen der diversen Parteien zu durchforsten und zu analysieren. Denn gerade von der Steuerpolitik, die in den kommenden Jahren betrieben werden wird, wird es abhängig sein, in welche Richtung sich unser Land entwickeln wird, welche Vorhaben tatsächlich umgesetzt werden können, wie eine Regierung auf die Anforderungen der Zukunft reagieren kann.
So zu tun, als wäre Steuerpolitik etwas Lästiges oder gar Nebensächliches, bedeutet die Realität politischer Handlungsmöglichkeiten zu negieren. Denn letztlich hängt das Wohl eines Landes und somit seiner Bevölkerung gerade von dieser Steuerpolitik ab.
In dieser Woche habe ich einen aktuellen Kommentar zum Auftreten und den Vorstellungen der bisher bekannten wahlwerbenden Parteien verfasst. Unter: http://www.steuerini.at/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=3&Itemid=17
 
Meine politische Arbeit wird auch in den nächsten Wochen von den kommenden Nationalratswahlen geprägt sein, obwohl ich mich auch meinem
selbst auferlegten Themenbereich, der Steuerfrage, immer wieder widmen werde. Aber letztlich lässt sich gerade in Vorwahlzeiten keine wie immer angekündigte Politik von der Steuerpolitik trennen.
Allen an meiner Arbeit Interessierten wünsche ich einen erholsamen, schönen Sommer.
Mit lieben Grüßen
Gerhard Kohlmaier
Besuchen Sie die Homepage der „Steuerinitiative“: www.steuerini.at
Steuern sind zum Steuern da! Die „Steuerinitiative“ setzt sich für Volksabstimmungen ein, unter anderem in der Steuerfrage. Wir wollen informieren, aber niemanden belästigen. Wünschen Sie keine Zusendung mehr, dann senden Sie bitte eine kurze Nachricht.