Avaaz: Verstümmeln verbieten

Liebe Freundinnen und Freunde,

„Du bist tapfer, du bist mutig und morgen wirst du eine Frau“ — mit diesen Worten wurde die sechsjährige Hibo Wardere in der somalischen Hauptstadt Mogadischu in eine Hütte geführt, wo eine „Beschneiderin“ ihr mit einem Rasiermesser die Genitalien entfernte.

Hibo zählt zu den 200 Millionen Frauen und Mädchen in 30 Ländern der Welt, die weibliche Genitalverstümmelung erlitten haben. Doch in Somalia, wo ganze 98 Prozent der Mädchen beschnitten werden, arbeitet die Frauenministerin gerade daran, die brutalen Eingriffe zu verbieten. Experten sind der Meinung, dass ein vollständiges Verbot in wenigen Wochen erzielt werden könnte, wenn die ganze Welt Nulltoleranz für weibliche Genitalverstümmelung in Somalia fordert.

https://secure.avaaz.org/de/fgm_somalia_img_2/?bkJMmkb&v=73932&cl=9645003935

Grausamer Video:

http://www.labournetaustria.at/waris-dirie-nieder-mit-der-grausamen-und-oftmals-todlichen-genitalverstummelung-von-madchen/