Amnesty International: Menschen auf der Flucht brauchen Schutz

Dieses Jahr sind bereits 2000 Menschen auf der Flucht im Mittelmeer ertrunken – eine erschreckend hohe Zahl. Europäische Regierungen aber unternehmen kaum etwas, um diese Menschen zu retten.

Die Gründe für die hohe Anzahl an Todesopfern sind klar: fehlende sichere Zugangswege und die Abschottungspolitik der Europäischen Union.

Denn Flüchtlinge können ihr Recht, Asyl zu suchen, überhaupt erst in Anspruch nehmen, wenn es z.B. sichere Zugangswege gibt wie etwa die Möglichkeit auf Familiennachzug. In den vergangenen Monaten ist dieses Recht in Deutschland und Europa immer weiter eingeschränkt worden.

SCHREIBE HIER AN DIE PARTEIVORSITZENDEN

Die Bundestagswahl rückt näher, und Debatten um die Innere Sicherheit werden im Wahlkampf den größten Raum einnehmen. Dass Menschen vor bewaffneten Konflikten und Verfolgung fliehen und Schutz brauchen, wird nur eine sehr geringe Rolle spielen.

Daher sind wir jetzt auf Deine Unterstützung angewiesen. Wende Dich an die Parteivorsitzenden der im Bundestag vertretenen Parteien und fordere sie auf, Haltung zu zeigen! Denn sie müssen sich für den Schutz des Menschenrechts, Asyl zu suchen, einsetzen.

Vielen Dank für Deinen Einsatz!

Mit freundlichen Grüßen

Laura Knauf, Kampagnenkoordinatorin von Amnesty in Deutschland