19. und 20.9.2017 / FH St.Pölten: Erste Konferenz zur „lösungsfokussierten Praxis in der behördlichen Sozialen Arbeit“ in Österreich

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns darauf hinzuweisen, dass im Herbst 2017, am 19. und 20. September die erste Konferenz zur „lösungsfokussierten Praxis in der behördlichen Sozialen Arbeit“ in Österreich stattfinden wird. Als „Gathering“ (Zusammenkunft, Versammlung) gibt es diese Form der Veranstaltung schon einige Zeit im englisch-sprachigen Raum. http://www.signsofsafety.net/2016-norwich-gathering/   Dabei treten PraktikerInnen vor den Vorhang und zeigen gute Praxis. SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen und Führungkräfte zeigen, wie es ihnen im Alltag gelingt, NutzerInnen als RegisseurInnen ihres Lebens zu adressieren – auch im Kontext des doppelten Mandats.

Nun wird erstmalig so eine Konferenz in Österreich stattfinden, an der FH St. Pölten, die diese Veranstaltung gemeinsam mit uns, dem Netzwerk OS’T und dem Land Niederösterreich organisiert.

Sie sind herzlich eingeladen als Teilnehmerin bzw. Teilnehmer zur Konferenz zu kommen, oder/und einen Beitrag zu diesem „Gathering“ zu gestalten. Wie Sie einen Beitrag einreichen können, erfahren Sie über den „Call“ im Anhang.

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie auch auf unserer Webseite: http://www.netzwerk-ost.at/Konferenz2017.html

Anmeldungen zur Teilnahme richten Sie bitte an das Ilse Arlt Institut, FH St.Pölten https://arltsymposium.fhstp.ac.at/

Vielleicht merken Sie den 19. Und 20 September gleich in Ihrem Kalender vor. Wir freuen uns, wenn wir uns dort sehen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Marianne Roessler –Netzwerk OS’T

Mag. Wolfgang Gaiswinkler – Netzwerk OS’T

Mag. Peter Kriegl – Netzwerk OS‘T

Für das Konferenzteam