7. – 29.11.2017 (Bruno Kreisky-Forum): Vorschau auf November 2017

BRUNO KREISKY FORUM for International Dialogue

Armbrustergasse 15, 1190 Vienna, Austria, T +43-1-318 82 60

kreiskyforum@kreisky.org, Website Kreisky Forum


Vorschau auf November 2017

—————–

ARAB CHANGES

kuratiert von Gudrun Harrer

Dienstag, 7. November 2017, 19.00 Uhr

OMAN: SOCIO-ECONOMIC CHALLENGES
AND POLITICAL UNCERTAINTIES AT HOME AND ABROAD

Marc Valeri
is Senior Lecturer in Political Economy of the Middle East and Director of Centre for Gulf Studies, College Director of Postgraduate Research, University of Exeter.

Moderation: Gudrun Harrer, Senior Editor, Der Standard; Lecturer on Modern History and Politics of the Middle East, University of Vienna and Diplomatic Academy of Vienna
When Sultan Qaboos overthrew his father as ruler of Oman in 1970, with the help of British advisers, few expected him to last long in power. Today Qaboos is the longest serving Arab head of state but his health is frail. Despite some gradual reforms, he remained an absolute ruler. .

mehr dazu und Anmeldung


GENIAL DAGEGEN
kuratiert von Robert Misik

Donnerstag, 9. November 2017, 19.00 Uhr

FINANZIMPERIALISMUS

Michael Hudson
geboren 1939, lehrt Wirtschaftswissenschaften an der University of Missouri in Kansas City; daneben ist er Finanzanalyst und Berater an der Wall Street. Er gehört zu den Finanz- und Ökonomieexperten der Occupy-Bewegung und arbeitet eng mit David Graeber zusammen.

Moderation: Resi Guttmann
geboren 1990 in Wien, studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Wien und forschte zu Migration und Arbeit. Sie ist Mitbegründerin der Gesellschaft für Plurale Ökonomik Wien und ehemalige Vorsitzende des Roten Börsenkrachs. Aktuell ist sie Sozial- und Wirtschaftspolitikexpertin der Volkshilfe Österreich. 
 

Der renommierte US-Wirtschaftswissenschaftler Michael Hudson, Wallstreet-Analyst und Ökonomie-Experte der Occupy-Bewegung, schildert die Geschichte des amerikanischen Finanzimperialismus seit 1917. Hudson zeigt, wie gefährlich die Lage weltweit geworden ist – für die USA und die gesamte Weltwirtschaft.

in Zusammenarbeit mit Buch Wien

Anmeldung


GENIAL DAGEGEN
kuratiert von Robert Misik

Freitag, 10. November 2017, 19.00 Uhr

KARL MARX: DIE BIOGRAFIE

Eine fesselnde Lektüre“, so urteilt Bestseller Autor Christopher Clark über Gareth Stedman Jones‘ hochgelobte Marx-Studie. Zum 200. Geburtstag des großen Philosophen wagt sich Gareth Stedman Jones – Professor in London und Cambridge – an eine umfassende Neubewertung des Marx‘schen Denkens und Wirkens.

in Zusammenarbeit mit Buch Wien

Anmeldung


GENIAL DAGEGEN
kuratiert von Robert Misik

Montag, 13. November 2017, 19.00 Uhr

DIE EU IM WUNDERLAND
Was läuft schief in der europäischen Debatte über Grenzen, Asyl und  Flüchtlinge. Und was ist zu tun.

Gerald Knaus, European Stability Initiative ESI
Vorsitzender der Europäischen Stabilitätsinitiative (ESI), einer vor 18 Jahren in Sarajevo gegründeten Denkfabrik mit Büros in Berlin, Brüssel, Istanbul und Wien. Das im Vorjahr von der EU und der Türkei vereinbarte Flüchtlingsabkommen geht auf ein Konzept der ESI zurück.

Anmeldung


AUF DER SUCHE NACH EUROPA
kuratiert von Ulrike Guérot

Donnerstag, 16. November 2017, 19.00 Uhr

RES PUBLICA IN EINEM EUROPA DER GENERATIONEN

Ulrike Beate Guérot ist eine deutsche Politikwissenschaftlerin und Publizistin. Sie ist Professorin für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau-Universität Krems, Gründerin des European Democracy Lab (EDL) in Berlin und beschäftigt sich mit der Zukunft der europäischen Union.

Vortrag und Gespräch mit
Laura Schoch, connect Kinderfreunde
Michaela Kauer, Chefin des Wien Hauses in Brüssel (tbc)
Julia Herr, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend (tbc)

Der Begriff der Res publica ist das Wertvollste, was die politische Ideengeschichte seit Platon in Europa hervorgebracht hat. Er ist das europäische Alleinstellungsmerkmal, auf der ein europäisches „Wir-Gefühl“ begründet werden kann.

mehr dazu und Anmeldung


GENIAL DAGEGEN
kuratiert von Robert Misik

Dienstag, 21. November 2017, 19.00 Uhr

WAS UNGLEICHHEIT REDUZIERT

Walter Scheidel
studierte in Wien Geschichte und Numismatik, forschte in Cambridge, lehrte in Paris und Innsbruck. Seit 2004  ist er Professor für Geschichte an der Stanford University:

Vortrag und Gespräch mit Rudolf Scholten; Präsident des Bruno Kreisky Forums für internationalen Dialog

Moderation: Robert Misik

Walter Scheidel hat eine provokante These aufgestellt, die ihm in seiner Wahlheimat USA bereits viel Aufmerksamkeit brachte: Gesellschaftliche Ungleichheit lässt sich nur durch Chaos, Seuche, Revolution oder Krieg reduzieren. Das zeigen seine Forschungen zur Geschichte der Menschheit.

Anmeldung


PHILOXENIA
kuratiert von Tessa Szyszkowitz

Montag, 27. November 2017, 19.00 Uhr

DAS ZEITALTER DES ZORNS

Pankaj Mishra
geboren 1969 in Nordindien, schreibt seit über zehn Jahren regelmäßig für die New York Review of Books, den New Yorker und den Guardian. Er gehört zu den großen Intellektuellen des modernen Asien und hat zahlreiche Essays in Lettre International und Cicero veröffentlicht. Pankaj Mishra war u. a. Gastprofessor am Wellesley College und am University College London. Für sein Buch Aus den Ruinen des Empires (2013, S.Fischer) erhielt er 2014 den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung. Er lebt abwechselnd in London und in Mashobra, einem Dorf am Rande des Himalayas.

Tessa Szyszkowitz, Journalistin und Autorin, im Gespräch mit dem Autor

Wie können wir den Ursprung des Hasses erklären, der unsere Welt überzieht – von Amokläufern über den IS bis hin zu Donald Trump, von rachsüchtigem Nationalismus bis zu Rassismus und Frauenfeindlichkeit in den Sozialen Medien?

mehr dazu und Anmeldung


GENIAL DAGEGEN
kuratiert von Robert Misik

Mittwoch, 29. November 2017, 19.00 Uhr

GUTEN MORGEN, ABENDLAND
Der Westen am Beginn einer neuen Epoche

Bernd Ulrich
ist Leiter der Politik-Redaktion der Zeit

Die politischen Selbstverständlichkeiten sind gehörig ins Wanken geraten. Die Welt, wie wir sie kannten, ist „aus den Fugen“. Doch mittlerweile zeigen sich die Konturen einer neuen Welt immer klarer. Man muss sie nur sehen wollen.
In Zeiten von Brexit, Trump-Amerika, IS-Terror, weltweiter Flüchtlingsströme und neuem Nationalismus wächst das Bedürfnis und die Notwendigkeit politischer Bestandsaufnahmen und Analysen, die über den Tag hinaus reichen.

Dieser Arbeit hat sich Bernd Ulrich in den letzten Jahren mit Bravour gewidmet und bei den zahllosen nationalen und internationalen Krisen immer wieder mit kühlem Verstand nach Ursachen und Zusammenhängen gefragt. Darauf basierend entwirft Bernd Ulrich ein präzises Epochenbild, das für die politische Kultur dieses Landes und für ein höchst notwendiges demokratisches Engagement unverzichtbar ist.

mehr dazu und Anmeldung


Our mailing address is:
Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences
BRUNO KREISKY FORUM for International Dialogue

Armbrustergasse 15, 1190 Vienna, Austria
T +43-1-318 82 60
kreiskyforum@kreisky.org
Website Kreisky Forum